Renate & Wolfgang

Unser größtes Hobby - REISEN !

KROATIEN  -  2002


Die Reise war als Vereinsfahrt unseres Tauchclub TC Manta geplant und organisiert. Am  Freitag dem 26.07.02 sind wir gegen 21 Uhr gestartet und am 27.07. nach
19 Std. Fahrt endlich angekommen.
Staus im Raum München, in Österreich - vor den Tunneln, in Slowenien bzw. auf der Küstenstrasse in Kroatien.
Unser Appartement in Selce war OK. Der Ort war klein und schön, hatte aber zur Zeit etwa 10 000 Feriengäste. Die lagen überall - vom Ufer bis an den Strassenrand - kaum zu glauben aber wahr.
Die Tauchschule MIHURIC in Selce war das Schlimmste was mir / uns bislang untergekommen ist.



Nur unserer guten Truppe und dem prima Teamgeist war es zu verdanken, dass  die 14 Tage auch Urlaubscharakter hatten.
Auf der BOOT in Düsseldorf hatten wir Kontakt mit dem Basisleiter aufgenommen und alles notwendige besprochen. Versprochen wurde viel, gehalten wurde nichts. Service und Sicherheit für Mensch und Taucherausrüstung waren gleich NULL. Ich kann nur jedem Taucher abraten diese Basis zu nutzen.


---------------------------------------

PLITWITZER - SEEN
Der absolute Höhepunkt der Reise war der Tagesausflug zu den Plitwitzer Seen.
Ein absolutes MUSS. Die Plitwitzer Seen - dass sind sechzehn Seen, die zahlreiche Bäche und Flüsse füllen, und die stufenartig durch wilde Wasserfälle und Kaskaden miteinander verbunden sind. Das Wasser ist absolut klar und sauber. Leider darf man dort nicht Tauchen.




Kroatien allgemein:
Mit ca. 56.000 qkm war Kroatien die zweitgrösste Republik der ehemaligen jugoslawischen Föderation.
Von den 4,5 Mio. Einwohnern leben etwa 700.000 in der Hauptstadt Zagreb.
Kroatien grenzt im Norden an Ungarn und Slowenien, im Osten an Serbien und Montenegro sowie an
Bosnien-Herzegowina. Es besitzt einen langen, sich zum Süden hin verengenden Küstenstreifen an
der Adria mit einer Reihe grösserer Häfen. Kroatien war die zweitreichste und wirtschaftlich
am weitesten entwickelte aller ehemaligen jugoslawischen Republiken.
Auf Grund der gegenwärtigen Wirtschaftskrise verschlechtert sich der Lebensstandard allerdings immer mehr.

Klima:
Mit ca. 2.600 Sonnenstunden im Jahr und einer durchschnittlichen Aussentemperatur von 27 °C. in den Monaten Juli und August ist die Adriaküste in Kroatien eine der sonnigsten Küsten Europas. Die Wassertemperaturen bewegen sich im Sommer um 25 °C. Kenner schätzen allerdings auch das milde Klima in der Vor- und Nachsaison.
Selbst in kalten Wintern sinkt die Wassertemperatur nicht unter 10 °C.

Speisen und Getränke:
I
m allgemeinen kann man sagen, dass die Küche auf stark gewürzter jugoslawischer Basis italienischen Einfluss hat. Unter den Spezialitäten stehen natürlich Fische obenan: orada (Goldbrasse), zubatac (Zahnbrasse), brancin (Wolfsbarsch) und gegrillte oder in Öl gebratene Sardinen. Ausser Muscheln, Austern und Scampi gibt es auf der Speisekarte das Fischragout, für das jeder Koch sein eigenes Rezept hat, die Fischsuppe und einen Meerestiere-Risotto, in dem vor allem Tintenfische nicht fehlen dürfen. Ausgezeichnet ist auch der Schinken und der Schafskäse.


1980 gehörte Kroatien noch zu Jugoslawien.

Wir flogen bis Dubrovnik und wohnten im Hotel CROATIA in SAVTAT.
Eine perfekte Lage für Ausflüge nach Dubrovnik entweder zu Wasser oder mittels Bus. Dort genossen wir die traumhaften Strände. Steinig, aber dafür klares blaues Wasser. Die super Atmosphäre des Hotels und das schöne Wetter rundeten unseren Urlaub ab.


  • 1980 jugoslawien018
    1980 jugoslawien018
  • 1980 jugoslawien039
    1980 jugoslawien039
  • 1980 jugoslawien015
    1980 jugoslawien015
  • 1980 jugoslawien017
    1980 jugoslawien017
  • 1980 jugoslawien025
    1980 jugoslawien025
  • 1980 jugoslawien073
    1980 jugoslawien073
  • 1980 jugoslawien079
    1980 jugoslawien079
  • 1980 jugoslawien107
    1980 jugoslawien107
  • 1980 jugoslawien108
    1980 jugoslawien108
  • 1980 jugoslawien149
    1980 jugoslawien149
  • 1980 jugoslawien171
    1980 jugoslawien171
  • 1980 jugoslawien217
    1980 jugoslawien217
  • 1980 jugoslawien218
    1980 jugoslawien218

Einen Tagesausflug machten wir nach Dubrovnik und erkundeten die Altstadt.
Das hat sich gelohnt !!!

Bild von Diego Delso,CCBY-SA3.0

Die Altstadt von Dubrovnik,  bzw. der historische Kern der kroatischen Stadt Dubrovnik,  ist eine imposante historische Anlage an der südlichen dalmatischen Küste.  Die auch „Perle der Adria“ genannte Anlage gehört seit 1979 zum UNESCO - Welterbe in Kroatien. Die Altstadt von Dubrovnik ist ein einmaliges mittelalterliches Areal einer mit Mauern befestigten Stadt mit zahlreichen Baudenkmälern aus dem Mittelalter, Barock und Renaissance, die sich heute in einem ausgezeichneten Zustand befinden und ein in sich geschlossenes architektonisches Ganzes bilden.  (Wikipedia)



  • 1980 jugoslawien194
    1980 jugoslawien194
  • 1980 jugoslawien204
    1980 jugoslawien204
  • 1980 jugoslawien185
    1980 jugoslawien185
  • 1980 jugoslawien186
    1980 jugoslawien186
  • 1980 jugoslawien205
    1980 jugoslawien205
  • 1980 jugoslawien164
    1980 jugoslawien164
  • 1980 jugoslawien174
    1980 jugoslawien174
  • 1980 jugoslawien202
    1980 jugoslawien202